22. Januar 2019

Mein Jahreskalender 2019 mit eigener Gestaltung

Vintage Stoff und kleine Patchwork- Stoffstücke :
da kann man doch einen Bucheinband draus zaubern!
 Einfach im Zickzackstich aufnähen,nachdem der Stoff für den Einband zugeschnitten ist.
 Die Stoffkante,die zum Buchbindeleinen am Buchrücken zeigt,
 habe ich vorher knappkantig umgenäht.



 Ein lustiges Ergebnis,wie ich finde!
 Und auch das Vorsatzpapier habe ich selbst gefärbt.
Schaut auch auf Creadienstag !

26. Dezember 2018

Ein Rezept - Buch aus einem Küchenhandtuch

 Alte oder sogar schon antike Küchenhandtücher eignen sich wunderbar als Überzug für Rezepte - Sammlungen oder selbstgeschriebene Kochbücher.
Wenn sie kaputt sind, kann ich immer noch die verbleibenden Teile
 zum Bücher einbinden gebrauchen.


3. September 2018

Die gute alte Bleischrift...

brauchen wir Buchbinder noch für die Buchtitel- geprägt , in Gold oder Farbe.
 Einzeln werden die Lettern mit der Pinzette aus dem Kasten in die Prägepresse gesetzt.
 Hier habe ich eine Rezeptesammlung gebunden und den umfangreichen Titel in Gold geprägt.

HIER  ist mein Schriftenschrank zu sehen.

3. Juli 2018

Papier restaurieren

Das alte Buch hat mächtig Lücken...
Papierecken fehlen,ganze Seiten fehlen.
Aber das kleine Büchlein ist so wertvoll und den Besitzern so lieb,dass es trotz aller 
Unzulänglichkeiten heile gemacht werden soll,
Also ersetze ich mit wieder- ablösbarem- Leim die fehlenden Teile durch passendes,altes Papier.
Unregelmässig geschnitten und am besten gerissen an den Kanten.
Wildes Umblättern und einige Insekten haben ihre Spuren hinterlassen...
Einiges an altem Einbandmaterial kann ich entfernen, und einiges
 füge ich neu und in der Farbe angeglichen , hinzu.

24. März 2018

Kalender XXL mit Fotos handgefertigt !

Jede Woche ein neues Kalenderblatt !
Auf diesem DIN A 3 großen Kalenderbrett !
 Dieser Kalender ist eine Sonderanfertigung, jede Woche sollte ein neues Foto zu sehen sein.
 Die Zahlen sind handgeschrieben,alles zu prägen wäre zu arbeitsaufwändig gewesen.
 Alle Fotos , die meisten in der Größe 15 mal 20 cm , sind aufgeklebt auf verschiedenfarbige Fotokartons.
Buchschrauben halten die Blätter fest,denn das ganze ist sehr schwer geworden.
Deshalb besteht die Kalender-Rückwand aus einem echten Holzbrett, das mit schönem Buchbindegewebe überzogen ist.
Der Kalender wird dann angelehnt , so dass man die Fotos wie in einer Ausstellung gut sehen kann.
 Alle Farben, jeweils passend zu den Fotos...




24. Oktober 2017

Aus einzelnen Blättern wird ein Buch !

Habe ich als Ausgangsmaterial für ein Buch nur Einzelseiten,
muss ich diese zusammen hängen.
Die Blätter sind zum Klebebinden zu steif,ausserdem soll diese Chronik 100 Jahre halten . Mindestens.Also Heften(Nähen).
 So habe ich alle Blätter zusammengehängt.
Mit stabilen Papierstreifen.
 Danach müssen die entstandenen Lagen alle einzeln geschnitten werden...
damit sie vorne gleich groß sind.
 UND UNBEDINGT : erstmal überall Seitenzahlen drauf schreiben.
 Dann kann ich heften.= Nähen.

An der ersten und letzten Lage ist die Verbindung zur Decke schon vorbereitet.


17. Oktober 2017

Notizblock mit Filz

ZUM AUFHÄNGEN !
 Hier kann ich Buchbinden und Nähen verbinden.
 Größe in DIN A 5 und DIN A 6 und DIN A 7.
 Der Streifen,der den Block hält,sollte frisch überzogen sein,da sonst die Nähmaschine nicht gut durchkommt.

23. September 2017

Zeichenmappe für draußen

 Zeichnen und Malen in ein Buch ?
Nie!
Warum nicht ?
Weil die Bilder und skizzen dann für immer darin bleiben!
Für die Leute,die zu den  " Nie-in-ein-festes-Buch-zeichnen  "
gehören,gibt es jetzt diese Zeichenmappe,in der die Blätter ersetzt werden können.
 Festgehalten nur mit einem dicken Zwirn.

 Und wenn die Blätter voll sind,kann man sie austauschen.

2. September 2017

Restaurieren Geschichtsband und Lexikon

 Altes,zerschlissenes Leder,brüchiges Titelschild,oder gleich ein ganz fehlender Titel...
 alles kann die Buchbinderin ersetzen oder restaurieren.Ein ähnliches Leder und ein angemessenes kunsthandwerkliches Farbpapier findet sich immer.
Und mit der entsprechenden altertümlichen Schrift in althergebrachtem Bleisatz ist auch ein alter Buchtitel täuschend ähnlich nachgeprägt.
 Hier zeigt die erste Titelseite im Buch noch,wie es in etwa aussehen muss.Auch wenn gar keine Buchdecke vorhanden ist.