10. November 2015

Leder Bücher frisch für die Weihnachtsmärkte in Berlin

 Weiche,flexible Leder-Notizbücher warten nun 
auf ihre Reise nach Berlin.
Mit Stiftelasche und ohne.
In geschmeidigem,dickem Leder,
Ich habe sie alle mit der Hand genäht.
Hier unten seht ihr "Lefa",das ist ein Recyclingprodukt aus Lederfasern.
Es ist super stabil und hält gut.
Sonst wird es in der Textilbranche und der Schuhbranche eingesetzt:
ist also gut belastbar.
Ich finde,es sieht sehr modern aus!
Die kleinen Fasern sind noch zu sehen und
 dadurch hat der Einband
 eine sehr pure Optik.
Passt zu allen Farben .


Kommentare:

  1. Tolle Bücher, und Lefa sieht ja interessant aus... Da würde ich wahrscheinlich genauer hingucken, wenn ich auf Weihnachtsmärkte ginge. Dann wünsche ich dir liebe nette Einkäufer/innen und erträgliches Wetter in Berlin! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Sieht richtig toll aus! Lefa hab ich 1x verarbeitet und gemerkt, dass es nicht meins ist. Auch wenn die Haptik ganz gut ist, richtiges Leder ist schon alleine wegen der Farbenvielfalt eher in meiner Linie.
    Gruß Papierfrau

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön. Leider muss man bei Lefa ziemliche Mengen abnehmen.....sonst hätte ich das auch sehr gerne mal verarbeitet!
    LG Heike

    AntwortenLöschen