6. Oktober 2014

Altes Kochbuch :

 ...wieder benutzbar!Viele Lagen ,mit rostig gewordenen Drahtklammern zusammengehalten müssen von Hand neu geheftet (genäht) werden.
Und ausgebessert.
 Und die Decke neu mit Gewebe bezogen.
 Und das alte Titelbild wieder verwendet werden.Auch der Rückentitel war fast nicht mehr lesbar,so dass ich einen neuen geprägt habe,mit einzelnen Bleischrift-Buchstaben gesetzt.Und damit der alte ,schöne Titel nicht verloren geht,habe ich aus den bröseligen Resten ein Lesezeichen gemacht.Kaum noch lesbar...aber für die Kundin unbedingt erhaltenswert.


Kommentare:

  1. das ist Handwerk - der Besitzer wird sich freuen.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Immer wieder spannend deine Restaurierungsgeschichten! Das Lesezeichen ist eine tolle Idee. So geht nichts verloren... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. wow - was für eine arbeit! aber es lohnt sich, ein solches werk zu erhalten. die idee mit dem lesezeichen ist toll! bewundernd ziehe ich da den hut vor deinem handwerklichen können!
    liebe grüße
    dania

    AntwortenLöschen