15. Juli 2014

...Das nächste,bitte!

und da sind noch einige zu schaffen.Sehen alle reichlich zerfleddert aus,und so manches fehlt.Hier ein Rücken,da eine Lage Blätter,ein Bild oder ein Titelblatt.
 Abenteuerreisen,Böse-Buben-Streiche,Hausmütterchenanweisungen.
 Viele Blätter müssen an den Kanten angesetzt werden,teilweise mit Japanpapier,teilweise mit vorbereiteten klebenden Reparaturstreifchen.
Diese bestehen auch aus Japanpapier,sind aber praktischer in der Anwendung:von der Rolle.Spezialmaterial,Säurefrei und reversibel,kein böser Te..*film.Den darf man NIE in Bücher kleben,da nicht säurefrei,und der Kleber löst sich irgendwann ab.Das sieht man oben im Bild,es wurdeTextilklebeband genommen.


Kommentare:

  1. Oje, und wie schön, dass es nicht in die Tonne fliegt, sondern auf ein Weiterleben hoffen darf ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,zum Glück gibt es noch viele Bücher-Aufbewahrer!

      Löschen