1. August 2013

Schöpfen mit Herz

Eins aus Rosenblättern.Eingebettet in zwei hauchdünne Papierschichten,die man hier NICHT sieht.So dünn.
Heute habe ich hier im Gutshof Carolinenthal in meiner Werkstatt  einen Papierschöpf-Kurs veranstaltet,bei dem heißen Wetter genau das Richtige.Eine Gruppe Frauen,ein Mann war auch dabei,haben stundenlang die Hände nebst Schöpfsieb ins kalte Wasser gehalten.

Also Schöpfen mitten in meinem  Shabby Laden!Auf dem Gutshof!
 Trotzdem ist Platz für über zwanzig Leute(eine kleinere Schulklasse).Im alten Pferdestall.


 Nach dem Aufhängen der wunderschönen Ergebnisse ,vor allem auch einer Patchwork-Papierarbeit von allen gemeinsam,ging es dann an das Heften einer Coperte,also einer ganz alten Buchform ohne festen Deckel.Aus buntem Filz .
Früher im Mittelalter,wo die Buchform in weicher Decke herkommt,gab es zwar schon Filz,aber Bücher wurden in Leder oder Pergament eingebunden.Da ist unser moderner Filz jedoch leichter mit der Buchbindernadel zu durchstechen...

_________________________________________________________________

Die Papier-Ergebnisse sind vielfältig geworden:
 Filigran und minimalistisch.
 Was könnte das sein...nie dagewesene Formen...


 Die Holzpresse von früher ersetzt heute im Kurs beim Arbeiten  der Schwamm...jeder macht seine eigenen Blätter.Die zum Teil sehr ungleichmäßigen und dicken Blüten-und Gräser-Einbettungen machen ein Aufstapeln unmöglich.Also wird so weit es geht das Wasser vom Schöpfen herausgesaugt und der Bogen dann am hauchdünnen Spültuch an die Wäscheleine gehängt.

Kommentare:

  1. Wow, über 20 Leute, das muß dann schon wirklich ein sehr gro0er Raum sein!
    Die Streifenmuster im Papier schätze ich mal sind bunte Filzstreifen. Genial schön finde ich aber das Muster von dem Papier, das noch im Rahmen ist und bearbeitet wird im unteren Bild. Gibt's davon nicht eine Großaufnahme?
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind tatsächlich Filzstreifen,Reste vom Zuschneiden der Filzbüchlein.Die Blüten und Seegräser des Papiers unten sehen ähnlich aus wie die im Bild darüber,anders angeordnet...

      Löschen
  2. Wahnsinn..., was nimmst du für Papiermasse für diese hauchzarten Sachen (damit man's vom Spültuch auch ohne Schaden abbekommt?...) Und den Schwamm merk ich mir ;-). Lieben Gruß Ghislana, bei der gerade das Wasser aus den Papieren tropft...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute,weiße Papierabfälle vom Bücher schneiden.Einweichen und mit dem Mixstab pürieren.Abmachen erst wenn das Papier gaaanz trocken ist.

      Löschen