22. September 2012

Papier färben

Heute regnet es endlich einmal!!
Da mache ich Buntpapier , Kleisterpapier und Spachtelpapier!
Als Grundlage dienen diesmal nicht nur weiße Blätter.
Hier in der warmen Gutsküche bei Kaminfeuer,dem ERSTEN dieses Jahr,
lässt es sich gut arbeiten.

Alte Notenblätter übermalen...
mit allen Farben,mal sehen,was als Karte oder Geschenkanhänger am besten aussieht.


Richtige Arbeiten dürfen natürlich nicht warten: bei der Reparatur eines alten Lexikons aus den 30 er Jahren
muss das Titelblatt in Japanpapier eingebettet werden.
Hier hängt es zum Trocknen,danach schneide ich es auf Blattgröße zu und hefte es wieder vor den Buchblock.


Kommentare:

  1. ... wir "kennen" uns von Markus Blog2Blog ...

    Die Idee mit Notenblatt finde ich prima - eine wunderbare Karte bzw. für andere Zwecke verwendbar. Da fällt mir gleich mehr ein dazu!

    Liebe Grüße aus dem Süden
    Heidrun

    AntwortenLöschen
  2. Ah Notenblätter übermalen! Das ist ja mal eine prima Idee, denn da ist das Papier mit Sicherheit noch besser weiter zuverarbeiten als z.b. beim Zeitungspapier ... daran bin ich schonmal schier verzweifelt!
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen